Servicevereinbarung
Servicevereinbarung f├╝r Dog Walking Service & Vormittagsprogramm

1. Der Hundebetreuer verpflichtet sich, den Hund in in den R├Ąumlichkeiten des Hundehalters zu versorgen, f├╝r reichlich Auslauf zu sorgen, zu besch├Ąftigen und liebevoll zu betreuen sowie das Tierschutzgesetz mit allen Nebenbestimmungen zu beachten.
2. Der Hundebetreuer berechnet f├╝r Gassi-Service, Inhouse Sitting & F├╝tterung oben genannte Preise.
3. Besonderheiten der Verpflegung und medizinischen Versorgung sind durch den Hundehalter vor Aufnahme des Services anzugeben.
4. Der Hundehalter stellt die Futtermittel f├╝r seinen Hund, sowie eventuell ben├Âtigte Medikamente zur Verf├╝gung. Soll der Dog Walker das Futter f├╝r den Zeitraum der Betreuung selber beschaffen, so f├Ąllt, au├čer den letztendlichen Futterkosten, eine einmalige Aufwandsentsch├Ądigung in H├Âhe von 5,00 EUR an.
5. Dem Hundehalter ist bekannt, dass l├Ąufige H├╝ndinnen, die w├Ąhrend der Servicenutzung voraussichtlich l├Ąufig werden, nur nach besonderer Absprache ausgef├╝hrt werden k├Ânnen.
Sollte der Hundehalter eine l├Ąufige H├╝ndin in die H├Ąnde eines Dog Walkers geben oder die H├╝ndin w├Ąhrend dieser Zeit l├Ąufig werden, wird f├╝r die auftretenden Folgen, insbes. Schwangerschaft, vom Dog Walker keine Haftung ├╝bernommen.
6. Der Hundehalter best├Ątigt mit seiner Unterschrift, dass sein Hund geimpft ist und kl├Ąrt den Hundebetreuer dar├╝ber auf, ob eine Haftpflichtversicherung f├╝r Hundehalter besteht (in Rheinland Pfalz besteht keine Versicherungspflicht f├╝r Hunde). Der Impfpass des Hundes ist auf Verlangen des Dog Walkers vorzulegen.
7. Der Hundehalter erkl├Ąrt, dass sein Hund keine Anzeichen zeigt von ernsthaften psychischen St├Ârungen und ansteckenden Krankheiten sowie frei von Ungeziefer ist. Eine regelm├Ą├čige Entwurmung gilt als selbstverst├Ąndlich. Der Dog Walker ├╝bernimmt keine Haftung f├╝r Erkrankungen des Hundes und deren Folgen.
8. Im Falle einer Erkrankung oder Verletzung eines Hundes erkl├Ąrt sich der Hundehalter einverstanden, dass die notwendige tier├Ąrztliche Versorgung von dem im Unterbringungsvertrag genannten oder einem Tierarzt der Wahl des Dog Walkers vorgenommen wird. Die dadurch entstehenden Kosten tr├Ągt der Hundehalter. Bringt ein Hund nachweislich eine ansteckende Krankheit mit, tr├Ągt der Halter dieses Hundes die dadurch entstehenden Kosten f├╝r die Desinfektion und die Behandlung angesteckter Hunde.
9. W├Ąhrend der Servicenutzung bleibt der Hundehalter Eigent├╝mer im Sinne von ┬ž833 BGB (Haftung des Tierhalters). F├╝r Sch├Ąden, die der Hund w├Ąhrend der Servicenutzung erleiden k├Ânnte, ├╝bernimmt der Dog Walker keine Haftung. Richtet der Hund Sachsch├Ąden oder Sch├Ąden an Dritten (Hund / Mensch) an, so haftet hierf├╝r der Hundehalter. Der Hundehalter verpflichtet sich, f├╝r durch seinen Hund entstandene Sachsch├Ąden auch dann aufzukommen, wenn eine vorhandene Tierhalterhaftpflichtversicherung den Schaden nicht ├╝bernimmt. Der Dog Walker besitzt eine Hundesitter-Haftpflichtversicherung.
10. Der Dog Walker schlie├čt jede Haftung auf Schadenersatz aus, es sei denn, Sch├Ąden werden aufgrund einer grob fahrl├Ąssigen oder grob vors├Ątzlichen Verletzung herbeigef├╝hrt.
11. Absagen f├╝r den Service sind kostenfrei, der Auftragnehmer bittet lediglich darum, dass sie wenigstens 3 Tage vor Betreuungsbeginn erfolgen.
12. Sollte ein Hund sich, entgegen der Angaben des Hundehalters, als unvertr├Ąglich mit anderen Hunden erweisen oder wiederholt durch permanentes Bellen sowie grobes und anhaltendes Bel├Ąstigen anderer Hunde auffallen, gilt das Vertragsverh├Ąltnis als sofort beendet.

Call Now Button